Abgeschlossen

Reinigung Rochus-Altar


Am östlichen Ende des Südschiffes steht der Rochus-Altar, das einzige vollständig erhaltene Zeugnis mittelalterlicher Altarkunst aus dem Bestand der Marienkirche.

Bitte scrollen.

Der zwischen Spätgotik und Frührenaissance entstandene Rochusaltar stammt aus der Zeit um 1530. Er steht in der südöstlichen Kapelle des Chorumgangs und ist eine Stiftung der Zunft der Barbiere und Wundärzte. Die entsprechenden Heiligen bilden das Programm des möglicherweise nicht in Rostock hergestellten Altars. Im Jahr 2019 wurde eine Reinigung des Altars durchgeführt.

Reste einer Farbfassung sind erkennbar, doch besticht der Altar heute durch seine Holzsichtigkeit